Filmgespräch

Made in Bangladesh


Frankreich / Bangladesch / Dänemark / Portugal, 2019
Originalfassung in Bengali mit deutschen Untertiteln
Regie: Rubaiyat Hossain (FSK 12)
Moderation: Sanna Schubert

Die 23-jährige Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Aus Protest gegen die ausbeuterischen Arbeitsbedingungen beschließt sie gemeinsam mit ihren KollegInnen, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen der Fabrikleitung und gegen den wachsenden Druck ihres Ehemannes ist sie bereit, den Kampf um ihre Rechte aufzunehmen. Wenn die Vision von Zusammenleben in Vielfalt umgesetzt werden soll, sind die Ansprüche auf faire Arbeitsbedingungen und -rechte für alle unbestreitbar. Shimu als Bangladeshi und als Frau steht stellvertretend für die Lebenssituation von Millionen von Frauen auf der Welt, die für ihre Rechte, ihre Unabhängigkeit und vor allem für ein selbstbestimmtes Leben kämpfen und sich dafür jeden Tag vor neue Herausforderungen stellen. 

In Kooperation mit: Fairtrade Agenda-Gruppe Ludwigsburg, Jute-Team St. Johann Ludwigsburg, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ludwigsburg, Amnesty International



1 Abend, 30.05.2022
Montag, 19:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
2211808 
Kursgebühr:
6,00
(nur Abendkasse)