Historisches und Kurioses von der Post in Württemberg


Der Kurs gibt Einblicke in das Postwesen in Württemberg, das sich anfänglich in der Residenzstadt Ludwigsburg abspielte. Von den ersten Briefübermittlungen bis zur Ausweitung des Postnetzes und der damit notwendigen Aufstockung von Personal und Beförderungsarten wird der Bogen gespannt. Dabei geht es auch um die verschiedenen Unterkünfte der Post, die aufgrund des hohen und vielfältigen Beförderungsaufkommens mehrmals innerhalb der Stadt gewechselt werden mussten. Konflikte zwischen den Postmonopolisten (Fürsten von Thurn und Taxis), der sogenannten Metzgerpost und den württembergischen Regenten blieben nicht aus. Zielführende Kompromisse und Lösungsversuche unterstreichen die Sonderstellung Württembergs bis ins 20.Jahrhundert.


Susanne Roller ist Historikerin, Politologin und Germanistin.



4 Abende, 17.11.2021 - 08.12.2021
4 Termin(e)
Susanne Roller
2121044 
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 308, 3. OG
Kursgebühr:
31,00
(26,00 €)

Belegung: 
 (Plätze frei)