Filmgespräch

TGV-Express


Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Senegal 1997
Regie: Moussa Touré

Der TGV Express verkehrt zwischen Dakar und Conakry, den Hauptstädten des Senegals und Guineas. Es handelt sich um einen klapprigen bunten Reisebus. Seinen Namen verdankt er Rambo, seinem stolzen Besitzer. Die Route ist gefährlich, zumal das Volk der Bassari an der Grenze einen Aufstand plant. Die Konstellation erinnert an Postkutschen-Filme aus dem Wilden Westen. Ähnlich bunt zusammengewürfelt ist die Reisegesellschaft. Doch es handelt sich um ein sehr afrikanisches Road-Movie. Alle erdenklichen Grenzen werden in diesem Kultfilm überschritten. Mit viel Humor, Phantasie und Spiritualität.

In Kooperation mit: Koordinierungsstelle Kommunale Entwicklungszusammenarbeit, Initiative "Afrika hilft Afrika e. V."



1 Abend, 07.11.2019
Donnerstag, 19:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
1921806
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, kleiner Saal, Hochparterre
Kursgebühr:
6,00
(nur Abendkasse)