Filmgespräch

Kameradschaft


Deutsche Originalfassung mit französischen Untertiteln
Deutschland / Frankreich 1931
Regie: Georg Wilhelm Pabst 

Deutsch-französische Koproduktionen waren zwischen den beiden Weltkriegen selten. Verdun, Grabenkämpfe, Giftgaseinsätze, die Ruhrbesetzung und der wachsende Revanchismus in Deutschland erschwerten die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg. Die alte Identitätsfrage, was Menschen trennt und was sie verbindet, stellte sich in der Endzeit der Weimarer Republik in aller Schärfe: Prägt die Nationalität, die Menschlichkeit oder die Klassenzugehörigkeit den Menschen? Als es in einem französischen Bergwerk unweit der deutschen Grenze zu einem Grubenunglück kommt, diskutieren deutsche Bergleute, ob sie eine Rettungskolonne schicken sollen. Der Einsatz ist gefährlich, aber die Diskussion ist kurz, denn: „Was gehen uns die Generäle an? Kumpel ist Kumpel.“ Der Film mit seiner eindrücklichen Bildsprache und seinen nachhaltigen Dialogen beruht auf einer wahren Begebenheit.

In Kooperation mit: Cercle Francophile de Ludwigsburg e. V.; Arbeitslosenzentrum Ludwigsburg e. V.



1 Abend, 01.10.2019
Dienstag, 19:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
1921801
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, kleiner Saal, Hochparterre
Kursgebühr:
6,00
(nur Abendkasse)