afrika tage Ludwigsburg

Von „franc des colonies françaises d‘Afrique“ über „franc de la Communauté financière africaine“ bis hin zum Versuch ECO


Diese Währung wurde am 26. Dezember 1945 eingeführt, eine Währungsordnung, bei der die anfangs 44 beteiligten Staaten feste Wechselkurse gegenüber der Leitwährung des US-Dollar vereinbarten. Der französische General Charles de Gaulle und Kolonialminister Jacques Soustelle hatten den CFA-Franc als Währung mit ausschließlich festem Wechselkurs installiert, um, wie es schön hieß, „Afrika und seine Bodenschätze unter Kontrolle“ zu bekommen.

Wie sieht es heute mit dem F.CFA aus, was für eine Perspektive gibt es für die Länder und welche Rolle spielt die neue afrikanische Generation in der Entwicklung auf dem Kontinent? Wie sieht es mit der französischen Afrikapolitik aus?

Ozong Kavaye ist 38 Jahre alt, Panafrikanist und Experte für digitale Medien. Er lebt in Deutschland seit 2005, wo er Wirtschaft und danach Mediendesign studiert hat. Seit 2015 arbeitet er für unterschiedliche Rundfunkanstalten wie ZDF, ARD und ist derzeit bei ARTE beschäftigt.

In Kooperation mit: Afrika hilft Afrika e.V., Guy-Gi e.V. (Senegal)



1 Abend, 23.09.2022
1 Termin(e)
ZeitOrt
Fr23.09.2022
18:30 - 20:00 Uhr
Ozong Kavaye
2221011 
kostenfrei