Flucht und Vertreibung

Wenn Gewalt Menschen zum Aufbruch zwingt
Menschen auf der Flucht, Vertriebene mit ihrem wenigen Gepäck – diese bedrückenden Bilder begleiten jeden Konflikt der letzten Jahre. In diesem Kurs wollen wir daher etwas genauer schauen: Wo liegen Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Flucht, Vertreibung und ethnischer Säuberung? Welche traurigen Vorbilder bietet die Geschichte? Schwerpunkt wird das 19. und 20. Jahrhundert sein. In dieser Zeit zwang Gewalt Menschen in nie gekanntem Ausmaß zum Aufbruch: Von den Bevölkerungsverschiebungen rund um den Ersten Weltkrieg, über die Siedlungspolitik der NS-Zeit bis hin zur Vertreibung von Millionen Deutscher aus dem Osten und den „Säuberungen“ in den jüngsten Konflikten.

Holger Starzmann ist Historiker und Stadtführer.



3 Vormittage, 25.01.2023 - 08.02.2023
Mittwoch, wöchentlich, 09:30 - 12:00 Uhr
3 Termin(e)
ZeitOrt
Mi25.01.2023
09:30 - 12:00 Uhr
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 303, 3. OG
Mi01.02.2023
09:30 - 12:00 Uhr
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 303, 3. OG
Mi08.02.2023
09:30 - 12:00 Uhr
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 303, 3. OG
Holger Starzmann
2221139 
Kursgebühr:
47,00
(38,00 €) inkl. Skript

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Holger Starzmann

Fremde Nachbarn

Deutschland, Polen und Tschechien
2221158
Fr 13.01.23
Ludwigsburg
Plätze frei

Europäische Expansion und ihre Folgen

Wie Kolumbus & Co die Welt veränderten
2221127
Di 24.01.23
14:00–16:30 Uhr
Ludwigsburg
Plätze frei

Der „unbekannte“ Nachbar Schweiz

Ein europäischer Sonderfall
2311127
Mi 08.03.23
09:30–12:00 Uhr
Ludwigsburg
Plätze frei

Eine neue Ordnung

Europa und die Welt des Kalten Kriegs
2311118
Di 18.04.23
14:00–16:30 Uhr
Ludwigsburg
Plätze frei
Fr 16.06.23
09:30–12:00 Uhr
Ludwigsburg
Plätze frei