Radioastronomie


Karl Guthe Jansky beobachtete 1931 die erste Radioquelle außerhalb unseres Sonnensystems. Dieses Ergebnis, obwohl publiziert, wurde nicht beachtet. Erst Ende der dreißiger Jahre nahm der Ingenieur und Amateurastronom Grote Reber die Forschungen Janskys wieder auf. Dafür baute er sich eine Parabolantenne, die speziell für die Himmelskartierung geeignet sein sollte. Sie ist bis heute der Prototyp unserer Radioteleskope vom Dezimeter- bis zum Submillimeterbereich. Besonders interessante Objekte im Kosmos sind oft viele Milliarden Lichtjahre entfernt. Sie werden mit Verbund-Teleskopen mittels VLBI (Very Long Baseline Interferometry), als VLBA (Very Long Baseline Array) beobachtet. Die Geschichte und die heutigen Forschungsergebnisse sind allgemeinverständliche Themen des Vortrags.

Bitte beachten Sie: nur mit Anmeldung, keine Abendkasse!


Leider kann der Kurs wegen der aktuellen Coronalage nicht wie geplant durchgeführt werden. Deshalb wurde der Termin nun vom 19.4. provisorisch auf den 7. Juni verschoben. Der genaue Termin wird festgelegt, sobald die Durchführung von Präsenzveranstaltungen wieder möglich sein wird.

Gerne können Sie sich als Interessent eintragen lassen, so dass wir Sie per Mail auf dem Laufenden halten können.


Horst Adamczyk
2121359 
Gebühr:
12,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Horst Adamczyk

Mo, Sa 04.10.21
18:00 – 21:00 Uhr
Ludwigsburg
Mi 06.10.21
18:00 – 20:30 Uhr
Ludwigsburg
Eine Einführung in die Astronomie
2121352
Mo 18.10.21
18:00 – 20:30 Uhr
Ludwigsburg
Sa 23.10.21
12:00 – 18:00 Uhr
Enzweihingen
Mi 12.01.22
18:00 – 21:00 Uhr
Ludwigsburg
Mi 26.01.22
18:00 – 21:00 Uhr
Ludwigsburg