Exkursion und Führung im Hotel Silber


Das "Hotel Silber" in Stuttgart hat eine bewegte Geschichte als Hauptquartier diverser Polizeien in nicht weniger als drei verschiedenen politischen Systemen hinter sich. Die dunkelsten Kapitel dieser Geschichte wurden in der Zeit des Nationalsozialismus geschrieben, als das Gebäude der Gestapo in Stuttgart als Zentrale diente. Heute ist das Gebäude dank einer Initiative von Bürgerinnen und Bürger ein aufschlussreicher Gedenk- und Lernort. Bei einer Führung lernen Sie diesen Ort kennen, können sich gemeinsam Gedanken machen und bekommen in eindrücklicher und anschaulicher Weise vorgestellt, was es mit diesem weit über die Stadtgeschichte hinaus bedeutsamen Lernort auf sich hat.

 

Der Begleiter der Exkursion, Jochen Faber, ist aktiv im AK Synagogenplatz und der Stolpersteininitiative. Er kann Informationen über Ludwigsburger NS-Opfer und Täter beitragen, die vor ihrer Deportation und Ermordung im Hotel Silber drangsaliert wurden. Er steht vor und nach der Führung als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt ist um 14:45 Uhr am Bahnhof Ludwigsburg, Gleis 3. Die Fahrtkosten sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Selbst anreisende Teilnehmende treffen die restliche Gruppe um 15:50 Uhr vor dem Hotel Silber. Beginn der Führung ist um 16.00 Uhr. Rückkehr nach Ludwigsburg gegen 18:30 Uhr.


In Kooperation mit AK Synagogenplatz, Förderverein Zentrale Stelle Ludwigsburg sowie Stolpersteinitiative Ludwigsburg.



1 Nachmittag, 19.06.2021
1 Termin(e)
Jochen Faber
2111060
Gebühr:
14,00

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)