"Hilfe, ich bin hochsensibel!"


Vielfältige Untersuchungen belegen, dass etwa 15 Prozent der Menschen wesentlich sensibler sind, als die normal sensible Mehrheit – und zwar unabhängig von Alter und Geschlecht. Diese hochsensiblen Menschen nehmen aufgrund ihrer neurophysiologischen Konstitution äußere und innere Sinnenreize vermehrt und stärker wahr. Dies bedeutet, dass die wahrgenommenen Reize intensiver empfunden und gründlicher reflektiert werden, aber die Belastungsgrenzen auch schneller überschritten sind. So erleben sich hochsensible Kinder und Erwachsene häufig als besonders feinfühlig, aber auch als andersartig und widersprüchlich.
An diesem Abend erfahren Sie, was es heißt, hochsensibel zu sein. Sie lernen Strategien kennen, wie man als Betroffener mit dieser Besonderheit umgehen kann, aber auch wie man als Angehöriger einen Zugang zur besonderen Erlebenswelt des Hochsensiblen findet.

Christoph Weinmann ist Diplom-Sozialarbeiter mit Spezialisierung im Bereich Hochsensibilität.



1 Abend, 30.09.2019
Montag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Christoph Weinmann
1928023
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 308, 3. OG
Kursgebühr:
12,00
Belegung: 
 (noch 7 Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Christoph Weinmann

Fr 25.10.19
16:30 - 19:30 Uhr
Potential und Widersprüche hochsensibler Männer
1928020
Mo 09.12.19
19:00 - 21:00 Uhr