Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Kosmische Kollisionen und kollabierende Katastrophen
Der Weltraum wird andauernd in seinen Grundfesten erschüttert. Diese Gravitationswellen – winzige Kräuselungen der Raumzeit, die Albert Einstein bereits 1916 beschrieben hat – werden seit April genauer gemessen als jemals zuvor. Inzwischen sind Dutzende von brachialen Karambolagen Schwarzer Löcher aufgespürt worden – mit überraschenden Folgen für unser Verständnis des Universums. Und nach jahrzehntelanger Anstrengung konnten Astronomen nun sogar den Schatten der Schwerkraftmonster fotografieren. Die bahnbrechenden Erkenntnisse stellen Einsteins Relativitätstheorie genauer auf den Prüfstand als jemals zuvor. – Zum Thema hat der Referent das Buch „Signale der Schwerkraft“ veröffentlicht (Kosmos-Verlag).



1 Abend, 19.11.2019
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Rüdiger Vaas
1921319
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Stadtbibliothek Veranstaltungsraum, Zwischenebene EG/UG
Abendkasse:
8,00
(6,00 €)

Abendkasse, keine Abbuchung!

Weitere Veranstaltungen von Rüdiger Vaas

Gekrümmter Raum und verbogenes Licht
1921318
Di 19.11.19
18:00 - 19:30 Uhr
Vom Alltag zur Quantengravitation
1921322
Di 26.11.19
20:00 - 21:30 Uhr
Superenergien, Geisterteilchen und exotische Sterne
1921320
Di 26.11.19
18:00 - 19:30 Uhr