Impressum

Die Website wird betrieben von:

Volkshochschule Ludwigsburg
Mathildenstraße 21/1
D-71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-2438
Telefax: 07141 910-2952
Mail: vhs@vhs-ludwigsburg.de



Vertretungsberechtigt:

Stadt Ludwigsburg
Wilhelmstraße 11
D-71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 910-0
Telefax: 07141 910-27 37
rathaus@ludwigsburg.de
www.ludwigsburg.de

Die Stadt Ludwigsburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Herrn Oberbürgermeister Werner Spec.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 146128114

Inhaltlich Verantwortlicher nach § 5 Telemediengesetz (TMG) bzw. § 55 Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag) (RStV): Martina Wörner

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die Stadt Ludwigsburg beteiligt sich nicht am Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.


 



AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Die Volkshochschule ist eine von der Stadt Ludwigsburg getragene öffentliche Bildungseinrichtung. Sie steht allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.
 
Anmeldung
So können Sie sich anmelden . . .

Schriftlich:
per Post
online unter www.vhs-ludwigsburg.de

per E-Mail unter vhs@vhs-ludwigsburg.de

per Fax unter 07141 910-2952


telefonisch:
07141 910 2438 oder 910-3091


Persönlich in der Geschäftsstelle

Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Auf einer Anmeldekarte kann nur eine Person angemeldet werden. Wenn für Sie mehrere gleichartige Kurse in Betracht kommen, können Sie Alternativen angeben. Teilnehmende aus Kursen, die im folgenden Semester fortgesetzt werden, können sich bis zum Ende des jeweiligen Semesters für das folgende Semester bevorzugt anmelden.
Für die Anmeldung von Minderjährigen (unter 18 Jahren) benötigen wir den Namen der/ des Minderjährigen sowie den Namen, die Adresse und die Unterschrift der gesetzlichen Vertreterin bzw. des gesetzlichen Vertreters.

Wenn Dritte (z. B. Arbeitgeber) die Kosten für einen Kurs übernehmen, muss die Anmeldung schriftlich über diesen erfolgen. Nachträgliche Rechnungsänderungen sind nicht möglich.
 
Anmeldebestätigung
Ihre Anmeldung wird schriftlich  bzw. per E-Mail beantwortet. Entweder erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, wenn Sie in den Kurs aufgenommen sind oder eine Benachrichtigung, wenn der von Ihnen gewünschte Kurs bereits belegt ist. Der Vertrag kommt durch die schriftliche Anmeldebestätigung der vhs zustande. Sollten Sie weder eine Anmeldebestätigung noch eine Absage erhalten, setzen Sie sich bitte mit der Geschäftsstelle in Verbindung.
 
Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung (Dienstleistung):
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [Volkshochschule Ludwigsburg, Mathildenstraße 21/1, 71638 Ludwigsburg,  Telefon 07141 910 2438,  Fax 07141 910 2952 und vhs@vhs-ludwigsburg.de] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Ein Widerrufsformular steht auf unserer Homepage Website
www.vhs-ludwigsburg.de zum Download bereit.  Damit oder mit einer anderen eindeutigen Erklärung können Sie Ihren Widerruf über unsere Homepage auch  elektronisch übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 
Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Beginnt die Dienstleistung (Kurs, Veranstaltung) während der Widerrufsfrist, so haben Sie die anteilige Kursgebühr für die bis zum Eingang Ihres Widerrufs in Anspruch genommene Dienstleistung zu bezahlen.
 
 
Bezahlung
Hierfür bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten: Mit Ihrem Einverständnis buchen wir die Kursgebühren von Ihrem Konto ab. Oder Sie erhalten von uns eine Rechnung, die Sie dann per Überweisung oder bar bei Ihrer Bank begleichen müssen.

Die in Klammern ( ) aufgeführten Beträge sind die ermäßigten Gebühren für Auszubildende, Schüler, Schwerbehinderte ab 50 %, Vollzeitstudenten, Empfänger von Arbeitslosengeld, Sozialgeld oder Sozialhilfe, Au-pair, Bundesfreiwilligendienstleistende, Absolventen des freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahres und Rentner mit Wohngeldbescheid.
Geben Sie ggf. den Grund für die von Ihnen beanspruchte Ermäßigung bei der Anmeldung an und belegen Sie diesen Anspruch vor Kursbeginn durch ein entsprechendes Dokument (Kopie). Verspätet vorgelegte Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.
 
Darüber hinaus soll niemand aus finanziellen Gründen vom Besuch der Volkshochschule abgehalten werden. Bitte sprechen Sie gegebenenfalls mit uns.
 
Mindestteilnehmerzahl
Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (in der Regel zehn). Wird die Mindestteilnehmerzahl bei fortlaufenden Kursen nicht erreicht, können wir den Kurs trotzdem durchführen, wenn sich die Kursteilnehmer durch ihre Unterschrift bereit erklären, einen kostendeckenden Gebührenaufschlag oder eine Reduzierung der Unterrichtsstunden zu akzeptieren. Kommen nach der Festsetzung des Aufpreises weitere Teilnehmende hinzu, bleibt die Erhöhung davon unberührt.
 
Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Ludwigsburg.
 
Ausfall von Kursen
Die Volkshochschule kann wegen mangelnder Beteiligung oder Ausfall einer/ s Kursleitenden eine Veranstaltung/einen Kurs stornieren. In diesem Fall werden Ihnen bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die Volkshochschule sind ausgeschlossen.
 
Rücktritt
Wenn Sie von einem Kurs zurücktreten wollen,
 
  •  akzeptieren wir grundsätzlich nur schriftliche Abmeldungen bei der Geschäftsstelle.
  •  muss die Abmeldung spätestens zehn Kalendertage vor Veranstaltungs- oder Kursbeginn bei der Geschäftsstelle eingegangen sein (entscheidend ist das Datum des Poststempels).  
  •  wird eine Verwaltungsgebühr von 6,00 € in Rechnung gestellt.

 
Bei späterem Rücktritt wird die volle Gebühr erhoben. Eine Bestätigung der Stornierung von Seiten der vhs erfolgt nicht.
 
Eine Abmeldung bei der Kursleitung ist nicht rechtswirksam.
 
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmebescheinigungen können nach dem Ende des jeweiligen Kurses bei der Geschäftsstelle beantragt werden.
 
Studienfahrten/-reisen
Bei diesen Veranstaltungen tritt die Volkshochschule lediglich als Vermittlerin auf. Es gelten die üblichen Regelungen des Reisebürogewerbes und der Leistungsträger.
 
Haftung
Die vhs behält sich notwendige Änderungen gegenüber den Angaben im Programmheft vor. Die Haftung der vhs - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und auf die Höhe der jeweiligen Kursgebühr beschränkt. Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt die vhs keine Haftung.

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.
Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.


DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Webauftritt unter der URL https://www.vhs-ludwigsburg.de/Homepage (nachfolgend „Website“ genannt). Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten, soweit Sie unsere Services in Anspruch nehmen.
 

Verantwortlichkeit
Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts ist die städtische Volkshochschule Ludwigsburg, gesetzlich vertreten durch die Stadt Ludwigsburg, Wilhelmstraße 11, 71638 Ludwigsburg, Telefon: 07141 910-0, E-Mail: rathaus@ludwigsburg.de (nachfolgend „wir“ genannt).
 
 
Speicherung von Zugriffsdaten
Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden Zugriffsdaten in einer Protokolldatei auf dem Webserver unseres Providers gespeichert.
 
Dieser Datensatz besteht aus:
 
  • der IP-Adresse des anfragenden Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • dem Namen und der URL der angeforderten Datei
  • der übertragenen Datenmenge
  • der Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt
  • dem Namen Ihres Internet-Zugangs-Providers
 
Die Erhebung dieser Daten ist aus technischen Gründen notwendig. Diese Daten erlauben uns selbst keinen Rückschluss auf Ihre Person. Eine Nutzung unserer Website ist ohne Bereitstellung Ihrer IP-Adresse technisch leider nicht möglich.
 
 
Cookies
Verwendung zur Gewährleistung der Benutzerfreundlichkeit
Wir speichern auf dem Speichermedium Ihres Endgeräts Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Dies dient unserem Vertriebsinteresse als berechtigtes Interesse.
Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webserver unseres Providers an den Browser Ihres Endgeräts versandt und auf diesem gespeichert werden. Die Cookies werden benötigt, um Sie z.B. nach erfolgreicher Anmeldung zu Ihrem Nutzerkonto für die gesamte Dauer Ihres Besuches identifizieren und autorisieren zu können. Sie werden auch dann benötigt, wenn Sie Angaben z.B. im Rahmen einer Anmeldung für einen Kurs machen, ohne sich registriert zu haben, um Ihnen die mehrmalige Eingabe Ihrer Daten zu ersparen. Diese Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung wieder vom Speichermedium Ihres Endgeräts gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies).
Meist ist der Browser Ihres Endgeräts so eingestellt, dass dieser die Erstellung und Speicherung von Cookies akzeptiert. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so einzurichten, dass er die Speicherung und Verwendung von Cookies generell oder für den Einzelfall ablehnt. In diesem Fall kann allerdings der Funktionsumfang unserer Website eingeschränkt sein.
 
 
Kursanmeldung
Die bei Anmeldung für einen Kurs abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchenhinweis gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Anrede, Vorname, Name, Geburtsjahr, E-Mail, Passwort, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. bei Minderjährigkeit etwaige Vorkehrungen zu treffen. Für besondere Kurse, z.B. Babykurse, kann die Angabe des Geburtsdatums zwingend erforderlich sein.
Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer und Ihrer E-Mail-Adresse erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet.
Durch Angabe von IBAN, Name und Vorname des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Dies kann nur schriftlich mit Original-Unterschrift erfolgen. Hierzu können Sie folgendes Formular verwenden. (LINK)
Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.
 
 
Nutzerkonto (Login)
Sie haben die Möglichkeit, ein Nutzerkonto für unsere Website anzulegen.
Beim Anlegen eines Nutzerkontos werden Sie aufgefordert folgende Pflichtfelder auszufüllen: Anrede, Vorname, Name, Geburtsjahr, E-Mail, Passwort anzugeben. Die mit einem Sternchenhinweis gekennzeichneten Datenfelder sind Pflichtangaben und dienen der Begründung und Durchführung des Nutzungsvertrags. Die übrigen Angaben sind freiwillig.
Ohne die oben genannten Pflichtangaben können wir Sie Zugangsdaten nicht authentifizieren und kein geschütztes Nutzerkonto anbieten. Ohne Angabe Ihres Geburtsjahrs können wir nicht prüfen, ob wir die Zustimmung eines/-r gesetzlichen Vertreters/-in für die Einrichtung des Nutzerkontos benötigen. Die Nichtbereitstellung der freiwilligen Angaben bleibt folgenlos.
Das Anlegen eines Nutzerkontos ist freiwillig. Sie können Kursanmeldungen jederzeit auch ohne Benutzerkonto übe andere Kommunikationswege vornehmen.
Nachdem Sie ein Nutzerkonto angelegt haben, können Sie in diesem Ihre persönlichen Daten einsehen und bearbeiten. Sie erhalten ferner eine Übersicht der gebuchten Kurse. Bitte achten Sie darauf, sich vor Verlassen unserer Website von Ihrem Nutzerkonto abzumelden. Dies können Sie durch Anklicken der Schaltfläche Logout auf unserer Website vornehmen. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten vor dem unberechtigten Zugriff Dritter.
Ihr Nutzerkonto können Sie jederzeit gegenüber uns kündigen. Wir behalten uns das Recht vor, Ihr Nutzerkonto mit einer Frist von 4 Wochen zu kündigen, soweit Sie das Konto mehr als 3 Jahre nicht genutzt haben.
 
 
Newsletter
Sie können uns eine Einwilligung erteilen, Ihre E-Mailadresse zur Zusendung von Werbeinformationen zu unserem Angebot zu verwenden. Ohne Einwilligung werden wir Ihre E-Mailadresse nicht für diesen Zweck nutzen. Die Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Widerruf können Sie uns über jedweden Kommunikationskanal (z.B. Brief, E-Mail, Link im Newsletter) mitteilen.
 

Erklärung unseres Dienstleisters (Data Kulturlink AG) zum Abonnement des Newsletters
Auf unserer Internetseite wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, einen oder mehrere Newsletter zu abonnieren. Als Newslettersystem wird das System kulturkurier.de der data kulturlink ag (Berlin) verwendet. Hierbei wird zur rechtssicheren und datenschutzkonformen Gestaltung das sog. double-optin Verfahren eingesetzt. Hierbei erhält der potentielle Empfänger zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach erfolgter Bestätigung wird die Adresse in den Verteiler aufgenommen. Die Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten sowie die Nutzung Ihrer Adresse für den Versand können Sie über den „Abmelden Link“ am Ende jedes Newsletters widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier: http://hilfe.kulturkurier.de/kulturnewsletter/ Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Für das Tracking von Öffnungs- und Klickraten setzen wir im Newsletter (nicht aber in den Systemmails zur An- und Abmeldung) sog. tracking codes ein, um das Öffnen der Newsletter und das Aufrufen von Weblinks zu erfassen. Die Erfassung wird dabei in einer pseudoynmisierten Speicherung vorgenommen, indem wir alle persönlichen Daten (z.B. die E-Mail Adresse) durch eine Kennzahl (Pseudonym) ersetzen. Dadurch speichern wir keine persönlichen Daten zusammen mit den Nutzungsdaten wie der Öffnung der Newsletter oder das Aufrufen von Weblinks. Ferner ist sichergestellt, dass eine Zusammenführung dieser Daten auch später nicht erfolgen kann. Wenn Sie als Empfänger diesem pseudoynmisierten tracking widersprechen möchten, können Sie sich über den opt-out link am Ende jedes Newsletters von der Liste austragen.
 
 
Kontaktformular
Bei Nutzung unseres Kontaktformulars, das über den Link „Bezeichnung des Links“ abgerufen werden kann, werden Sie aufgefordert, E-Mail, Name und Telefonnummer anzugeben. Die mit einem Sternchenhinweis gekennzeichneten Datenfelder sind Pflichtangaben und dienen der Bearbeitung Ihres Anliegens. Dies dient abhängig von Ihrer Stellung als Interessent oder Kursteilnehmer der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder der Vertragsdurchführung. Die übrigen Angaben sind freiwillig.
Ohne Bereitstellung der Pflichtangaben erhalten Sie von uns keine Antwort. Die Nichtbereitstellung freiwilliger Angaben bleibt folgenlos.
 
 
Gesetzliche und vertragliche Pflichten zur Bereitstellung
Die Bereitstellung Ihrer Daten uns gegenüber und die Nutzung unseres Kontaktformulars ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben.
 
 
Speicherdauer und Löschung von Daten
Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt. Ihre Daten werden für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Postwerbung gesperrt. Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung, erfolgreicher Bezahlung des Kursbeitrags bzw. bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht.
Die Daten, die Sie für Ihr Nutzerkonto bereitstellen, werden und bleiben so lange gespeichert, bis Sie oder wir Ihr Nutzerkonto kündigen.
Die Daten, die Sie uns bei Nutzung unseres Kontaktformulars bereitstellen, werden dann gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zu Rechtsansprüchen wird bis zum Ende der Verjährung gespeichert.
 
 
Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.
Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten: Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z.B. Betrieb der Website, Angebotsanpassung, Teilnehmersupport, Erstellen und Versenden von Werbematerial, Datenanalyse und gegebenenfalls Datenbereinigung, Zahlungsabwicklung) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen, und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.
Wir geben Ihren Namen, E-Mailadresse und – soweit angegeben – Telefonnummer, an den jeweiligen Kursleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen. Für die Teilnahme an zertifizierten Prüfungen und Abschlüssen (z.B. Cambridge- oder Telc-Sprachprüfungen, IHK-Prüfungen, Xpert, Finanzbuchhalter, Schulabschlüssen) leiten wir die hierzu erforderlichen Daten an die Prüfungsinstitute weiter. Diese Übermittlungen dienen der Vertragserfüllung. Für die Teilnahme an Integrationskursen müssen wir Ihren Namen und erforderliche Kontaktdaten an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (kurz „BAMF“) weitergeben. Ferner kann bei Kursen, die mit öffentlichen Mitteln und solchen, welche durch die Agentur für Arbeit gefördert werden, eine Übermittlung an Behörden erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.
Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift, Geburtsjahr) an einen Inkassodienstleister zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.
 
 
Datensicherheit
Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.
Im Rahmen Ihrer Anmeldung für einen Kurs werden Ihre personenbezogenen Daten verschlüsselt übertragen. Hierzu verwenden wir insbesondere die Verschlüsselungstechnologie SSL (Secure Socket Layer). Der Zugang zu Ihrem Nutzerkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere, wenn Sie Ihr Endgerät gemeinsam mit anderen nutzen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir uns zwar bemühen, eine sichere und zuverlässige Website für Nutzer zu gestalten, ein Zugriff Dritter jedoch nicht 100%ig ausgeschlossen werden kann.
Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation per E-Mail keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

 
Ihre Rechte
(Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt. Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, unrichtige Daten korrigieren und Daten sperren oder löschen zu lassen, soweit die Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Zudem haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr jeweiliges Anliegen können Sie durch Nutzung der in Ziff. 1 genannten Kontaktdaten an uns richten.
Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.
 
 
Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten
Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:
ertelt@vhs-ludwigsburg.de, Telefon: 07141 910-2552
 
 
 
Stand: 24.05.2018