Das Leitbild der Volkshochschule Ludwigsburg

In Anlehnung an das Leitbild der Volkshochschulen in Baden-Württemberg handeln die Mitarbeitenden der Volkshochschule Ludwigsburg nachfolgenden Grundsätzen:
 
Sie orientieren sich in erster Linie an den Anforderungen und Erwartungen der Kursteilnehmenden und Kunden (siehe Kundendefinition). Besonders großen Wert legen sie auf die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und die Befähigung von Arbeitssuchenden, auf dem ersten Arbeitsmarkt zu bestehen.
 
Ein explizites Anliegen der Volkshochschule Ludwigsburg ist es, ein breit gefächertes Bildungsangebot durchzuführen, die kontinuierliche Grundversorgung mit Weiterbildung in der Stadt zu gewährleisten sowie Möglichkeiten zu bieten, formale Qualifikationen zu erlangen.
 
Für das Selbstverständnis der Volkshochschule Ludwigsburg sind im Grundsatz folgende interne und externe Themen wesentlich:
 
  • Entwicklung neuer, vielseitiger Bildungsangebote mit sozialverträglicher Preisgestaltung
  • Entgeltgestaltung im Dienste der Chancengleichheit
  • Weiterbildungsberatung und Stärkung des quartären Bildungsbereichs
  • Entwicklung neuer Lehr- und Lernformen
  • Neutrale, nicht kommerziell orientierte Bildungsberatung
  • Die Betonung der Bedeutung sozialen Lernens gegenüber rein selbstorganisierten Lernens
  • Zielgerichtete Auswahl und Fortbildung der Kursleitenden und Mitarbeitenden
  • Stärkenorientierte Organisations- und Personalentwicklung
  • Kontinuierliche Qualitätsentwicklung
  • Mitwirkung an kultureller Bildung innerhalb der Kommune
  • Förderung von interkultureller Kompetenz
  • Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe und Zugang zum ersten Arbeitsmarkt

Die Qualität unserer Arbeit und unsere Leistungsfähigkeit beruht auf der fachlichen und pädagogischen Kompetenz und der Motivation der Mitarbeitenden und Kursleitenden.
Die Volkshochschule Ludwigsburg ist sich des Vertrauens bewusst, welches sie als einer der größten Träger öffentlich verantworteter Weiterbildung in der Bevölkerung genießt. Ihr vorrangiges Ziel ist es, auf der Grundlage dieses Vertrauens, die Möglichkeit zu einer breitgefächerten und innovativen Weiterbildung ohne finanzielle Zugangsschranken zu erhalten und auszubauen. Deshalb verpflichtet sie sich in ihrer Arbeit zu
 
  • Parteipolitischer und weltanschaulicher Neutralität Unabhängigkeit von Gruppeninteressen
  • Markt-, aber nicht Gewinnorientierung
  • Kommunaler Verankerung Gesellschaftlicher Verantwortung
  • Förderung von Chancengleichheit