Integrationskurse

Angebot und Anmeldung:

Die Volkshochschule Ludwigsburg bietet Integrationskurse für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an.

Was sind Integrationskurse?
Seit dem 1.1.2005 sind Integrationskurse verpflichtender Bestandteil des Zuwanderungsgesetzes. Sie umfassen die Kenntnisstufen A1 - B1 und sind aufgeteilt in
  •  Basissprachkurse (300 Unterrichtsstunden, Module 1-3 / A1 - A2)
  •  Aufbausprachkurse (300 Unterrichtsstunden, Module 4-6 / A2 - B1)
  •  einen Orientierungskurs über Kultur, Geschichte und RechtsordnungDeutschlands (100 Unterrichtsstunden).
  • Alphabetisierungskurse und Elternkurse haben 900 Stunden (9 Module).
  • Schnellkurs A1 - B1 in 400 Unterrichtsstunden (4 Module).

Am Ende schließen die Kurse mit einer Sprachprüfung (Deutschtest für Zuwanderer DTZ, A2/B1) und einer Abschlussprüfung des Orientierungskurses (innerhalb des Kurses) ab.

Wer kann einen Integrationskurs besuchen?
  • Neuzuwanderer sind zur Teilnahme an den Kursen verpflichtet. Sie erhalten die Kurszulassung von der Ausländerbehörde.
  • Ausländerinnen und Ausländer, die dauerhaft in Deutschland leben, deutsche Staatsbürger und EU-Bürger mit unzureichenden Deutschkenntnissen können ebenfalls zu den Integrationskursen zugelassen werden. Sie müssen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Zulassungsantrag stellen. Die VHS hilft beim Ausfüllen der Anträge.
  • Asybewerber aus den Ländern Iran, Irak, Syrien, Somalia und Eritrea können die Zulassung zum Integrationskurs beim Bundesamt in Nürnberg beantragen. Auch hier hilft die Vhs beim Ausfüllen der Formulare.

Hier können Sie das Formular des Zulassungsantrags herunterladen.


Weitere Informationen zu den Integrationskursen  finden unter www.bamf.de oder www.integration-in-deutschland.de.

Welche Unterlagen müssen Sie zur Anmeldung mitbringen?
  • den Pass mit aktuellem Aufenthaltstitel von mindestens einem Jahr
  • wenn Sie Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II beziehen, den aktuellen Nachweis über den Bezug von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe

Was kosten Sie die Kurse?
Die Kursgebühr beträgt pro Sprachkursmodul (100 Unterrichtsstunden):
  •  für Selbstzahler 390,00 €
  •  ermäßigt für Schüler, Studenten, Aupair, Asylsuchende 195,00 €
  •  für Teilnehmer mit Integrationskursschein 195,00 €
  •  für Teilnehmer mit Arbeitslosengeld II / Sozialhilfe 0,00 € (wenn ein Antrag auf Kostenbefreiung beim Bundesamt gestellt wurde.)


Kündigung /Stornierung:

Die Kündigung eines Kurses ist nur nach Abschluss eines Kursmoduls möglich. Die Kündigung erfolgt schriftlich und muss der Volkshochschule vor Modulbeginn vorliegen.


Beratung und Anmeldung nur persönlich
Zu den Integrationskursen können Sie sich nur nach einer persönlichen Beratung  anmelden. Die Beratung und ein eventueller Einstufungstest sind kostenlos. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungs- und Einstufungstermin unter: 07141 910 2209

Welche Sprachprüfungen können Sie am Ende der Integrationskurse ablegen?
Die Integrationskurse schließen mit der Prüfung „Deutsch Test für Zuwanderer“ (A2/B1). Sie ist auch die richtige Prüfung für Sie, wenn Sie einen Nachweis über Ihre Sprachkenntnisse für die Einbürgerung in Deutschland brauchen.