Aktuelles

Grußwort
Erste Bürgermeisterin Stadt Ludwigsburg

Liebe Ludwigsburgerinnen und Ludwigsburger,

nach zwei Jahren Pandemie ist uns allen der unschätzbare Wert von Kontakt, Austausch und Verbundenheit auf ganz neue Weise bewusst geworden. Die vhs Ludwigsburg leistet fortwährend einen essenziellen Beitrag zur Vernetzung der Zivilgesellschaft. Ihr gelingt es auf einzigartige Weise, die Bürgerinnen und Bürger zusammenzubringen, ihre Neugier zu wecken und sie zu inspirieren.

Das erfüllt mich mit Stolz und ich freue mich, dass neue Wege zwischen den Menschen einmal mehr eine zentrale Rolle im Programm der Volkshochschule spielen werden. Nur so kann sie ihre Funktion als tragende Säule der Demokratie in unserer Stadt erfüllen und dazu beitragen, dass wir unserer sozialen Verantwortung gerecht werden – beispielsweise, indem wir Geflüchtete aus der Ukraine verstärkt mit Sprach- und Integrationskursen sowie bei der beruflichen Orientierung unterstützen.

In diesem Herbst feiern wir das 60-jährige Jubiläum der Rede Charles de Gaulles an die deutsche Jugend. Selbstverständlich trägt auch die vhs eine Reihe von Veranstaltungen bei und würdigt damit den deutsch-französischen Zusammenhalt.

Seien Sie gespannt!

Renate Schmetz – Erste Bürgermeisterin

Nachhaltigkeitstage 2022

Jede Tat zählt! Unter diesem Motto finden jedes Jahr die landesweiten Nachhaltigkeitstage – auch N!-Tage genannt – in Baden-Württemberg statt, um nachhaltiges Handeln und mögliche Aktivitäten für Energie- und Klimaschutz für alle sichtbar zu machen. Dieses Jahr feiern die Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Klimaschutz ihr 10-jähriges Jubiläum!


In Ludwigsburg findet der verlängerte Aktionszeitraum vom 12. September bis zum 9. Oktober 2022 statt. Zahlreiche Ludwigsburger Akteurinnen und Akteure präsentieren in dieser Zeit wieder ein vielfältiges Programm, z.B. bieten wir eine Führung durch Ludwigsburg zu fairem Kaffee an. Machen Sie mit und lassen Sie sich nachhaltig inspirieren!

Alle Informationen und das Veranstaltungsprogramm finden Sie unter: https://www.ludwigsburg.de/nachhaltigkeitstage

alt=""

Es sind noch Plätze frei ...

Berufsbezogener Deutschkurs B2, 400 Stunden
 

Die vhs startet am 10.10.2022 einen 400 stündigen berufsbezogenen Deutschkurs auf dem Sprachniveau B2 am Abend.
Der Kurs eignet sich für Teilnehmende, die bereits B1 Deutschkenntnisse nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen haben.

Kursnummer: 2224091
Unterrichtstage: Montag, Dienstag und Donnerstag 18:00 – 21:10 Uhr
Kursstart: 10.10.2022
Kursende: 10.07.2023

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Berechtigungsschein vom Jobcenter, von der Agentur für Arbeit oder vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Für Kunden beim Jobcenter und der Agentur für Arbeit ist die Teilnahme kostenfrei.
Arbeitstätige zahlen abhängig vom Einkommen eine Kursgebühr von 968,00 €.

Schreiben Sie uns eine E-Mail an deutsch@vhs-ludwigsburg.de oder rufen Sie uns unter Telefon 07141 910-4200 an, wenn Sie Fragen haben.

FILMGESPRÄCH

Bread and Roses

Großbritannien / Deutschland / Frankreich / Spanien / Italien 2000
Englische und spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Regie: Ken Loach (FSK 12)

In einem berühmten Lied benennen britische Arbeiterinnen, was sie von der Zukunft erwarten: Brot und Rosen, angemessenen Lohn und menschenwürdige Lebensbedingungen, Lebensmittel und Wertschätzung. Die Forderung ist universell, raum- und zeitlos. Kurz nach der Jahrtausendwende transponierte sie Ken Loach nach Kalifornien, in die Arbeitswelt der „illegal“ beschäftigten Frauen aus Lateinamerika. Maya stammt aus Mexiko, ist ohne gültige Papiere in die USA eingereist und arbeitet in Los Angeles für eine Putzfirma, die Frauen wie Maya ausbeutet. Eines Tages rennt ihr der Gewerkschaftsaktivist Sam über den Weg. Wieder einmal ist ihm der Betriebsschutz auf den Fersen. Maya versteckt ihn kurzerhand, und schon bald kämpfen sie gemeinsam um Brot und Rosen. Der Film zeigt eindrücklich, wie Menschen, die gezwungen sind, vor der Gesellschaft versteckt im Dunklen zu leben und zu arbeiten, all dieser Widrigkeiten zum Trotz Strahlkraft entfalten. 

In Kooperation mit: Arbeitslosenzentrum Ludwigsburg, Katholische Betriebsseelsorge Ludwigsburg, Ver.di Ortsverein Ludwigsburg

Dienstag, 27. September 2022 um 19 Uhr
Kulturzentrum, kleiner Saal
Abendkasse 6 Euro


Ehrensache
Kämpfen gegen Judenhass

Die vhs Ludwigsburg lädt am Donnerstag, 6. Oktober 2022, um 19 Uhr, zur online-Lesung aus dem Buch „Ehrensache“ von Burak Yilmaz mit anschließender Diskussion über Zivilcourage und Erinnerungskultur ein. Yilmaz, 1987 als Sohn türkisch-kurdischer Eltern in Duisburg geboren und aufgewachsen, wurde für sein vielfältiges Engagement gegen Antisemitismus und für eine inklusive Erinnerungskultur 2018 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. In seiner Arbeit als selbstständiger Pädagoge kämpft er gegen gefährliche Überzeugungen und initiierte unter anderem das Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“. Sein Buch ist ein Zeugnis gegen den Hass, ein einzigartiger Lebensbericht und der dringend nötige Vorstoß an einen empfindlichen Punkt der deutschen Öffentlichkeit.


In Kooperation mit: Stadtbibliothek Ludwigsburg, Stolpersteine Ludwigsburg, Förderverein Zentrale Stelle e.V., Arbeitskreis Dialog Synagogenplatz

Online-Kurs mit vorheriger Anmeldung
Gebühr 8 Euro (6 Euro)

FILMGESPRÄCH in Anwesenheit der Regisseurin Anna Hoffmann

Poka

Deutschland / Kasachstan 2014
Zweisprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Anna Hoffmann (FSK 12)

Kasachstan 1990 – die Familie des Spätaussiedlers Alexander erhält endlich den Aufnahmebescheid nach Deutschland. Die Erwartungen an das neue Leben in der Heimat der Vorfahren sind groß. Der Film erzählt die Geschichte von vielen, die selten erzählt wird. Erzählt wird sie von einer Regisseurin, die weiß, wovon sie spricht. Sie spricht „von ihren Leuten“, und zwar auf eine liebevoll-kritische, bisweilen auch leicht ironische Art. Der Film zeigt, „wie schwer es ist, sich in Deutschland zu integrieren“, auch wenn man nicht Deutsch lernen muss. Er geht der Frage nach, wie und ob Menschen, die lautstark kategorisiert werden, diesen Zuschreibungen entkommen können.

In Kooperation mit: Ökumenische Fachstelle Asyl im Landkreis Ludwigsburg

Montag, 10. Oktober 2022 um 19 Uhr
Kulturzentrum, kleiner Saal
Abendkasse 6 Euro


Gegen Fake News und Populismen
Zivilcourage im digitalen Diskurs


Ulrike Trampus, Chefredakteurin der Ludwigsburger Kreiszeitung, eine der wenigen selbstständigen Lokalzeitungen mit Vollredaktion in Baden-Württemberg, und Peter Weissenburger, Journalist und Autor u.a. für die taz und den Deutschlandfunk, diskutieren bei der vhs Ludwigsburg über Zivilcourage im digitalen Diskurs. Die Digitalisierung macht Medien demokratischer: Sekundenschnell und mit großer Reichweite können Informationen ungefiltert gesendet, kommentiert, weiterleitet werden. Das verbessert Teilhabechancen, aber es erfordert auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Information. Wie man es schafft, besser zwischen wahr und unwahr, zwischen Fakt und Meinung, zwischen Debatte und Provokation zu unterscheiden, ist eine der Fragen dieser Veranstaltung.

In Kooperation mit: Ludwigsburger Kreiszeitung und Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V.

Donnerstag, 13. Oktober 2022 um 19 Uhr
Kulturzentrum, kleiner Saal und online mit vorheriger Anmeldung
Gebühr 8 Euro (6 Euro)

vhs Ludwigsburg bei Scala TV

Lebensbegleitendes Lernen für alle – das ist Ziel und Auftrag der vhs.
Von Kunst- und (Kultur-)Geschichte, Verbraucherfragen, Nachhaltigkeit, Musik und Tanz über Yoga und Gymnastik bis hin zu IT-Kursen und beruflichen Bildungsangeboten reicht das vielseitige Angebot. Außerdem kann man ein Dutzend verschiedene Fremdsprachen und Deutsch lernen.

Die Fachgebietsleiterinnen Gabriela Denk und Lea Auginski stellen die vhs vor. Außerdem sprechen sie mit der Gleichstellungsbeauftragen der Stadt Ludwigsburg Judith Raupp über Chancen und Veränderungen durch die Corona-Pandemie, die gesellschaftliche Bedeutung der vhs vor Ort in Ludwigsburg und das aktuelle Semesterthema „In vielem eins“.

Den ganzen Beitrag zum Nachsehen gibt es auf unserem Youtube-Kanal: https://youtu.be/bRvcqOGdnjU

Förderprojekt „Rückenwind“ an der vhs Ludwigsburg

Neben dem regulären Kursprogramm unterstützt die vhs Ludwigsburg seit Dezember 2021 im Rahmen des Förderprojektes „Lernen mit Rückenwind“ der Landesregierung Baden-Württemberg Schulklassen an zwei Ludwigsburger Schulen.

Insgesamt sind sieben „Rückenwind“-Kursleitungen in drei fünften Klassen und in einer 10. Klasse an einer Berufsschule eingesetzt. Im integrativen Modell unterstützen sie die Lehrkräfte bei der Vermittlung verschiedener Lehrinhalte. Der Fokus liegt dabei auf Deutsch und Mathematik.

Aufgrund des akuten Lehrermangels in Baden-Württemberg und dem erhöhten Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler seit der Pandemie ist die Unterstützung sehr willkommen. Die Zusammenarbeit ist für die gesamte Projektlaufzeit bis Ende Juli 2023 geplant.