Filmgespräch: Campeones, am 10. März

Marco ist ein großer Basketball-Experte mit einem zu großen Ego. Gemeinsinn ist nicht seine Stärke. Das merkt seine neue Mannschaft sehr schnell. Sie werden ihn kurieren müssen, den „Nicht-Behinderten“ mit seiner typischen „Nichtbehinderten-Krankheit“. Marco ist ratlos, fliegt auf Sicht, gibt nicht auf, und irgendwann fliegen die Bälle in die richtige Richtung. Selbst die haarsträubendsten Probleme werden irgendwie gelöst. Die Mannschaft eilt von Sieg zu Sieg. Dann das große Finale mit dem großen Wurf in der Schlusssekunde. Der Plot ist nicht neu, alles andere schon. Die Inklusionskomödie hat in Spanien alle erdenklichen Preise gewonnen. Der Film ist ein Feuerwerk an Ideen und eine Hommage an das menschliche Lachen auf dünnem Eis. Doch Vorsicht: hinter jedem der zahllosen Gags könnte sich eine tiefe Einsicht verbergen.